Sudenia und Rodreon Seva

Sudi

Sudenia, im folgenden "Sudi", wurde am Sonntag, den 02.07.3224, Sternzeichen Krebs, im europäischen Block (Hamburg, Deutschland) geboren und ist die Ehefrau von Rodreon Seva.

Im weiteren Verlauf wird sie im zwieten Teil des Buches die Mutter des/der Hauptdarsteller(in) werden.

Sudi ist zu Beginn des Buches 21 Jahre alt und mit 1,82cm, ziemlich groß. Sie ist sportlich durchtrainiert, aber durchaus absolut feminin, mit üppiger Oberweite. Sie hat blodes langes Haar und helle Haut.

Kindheit

Sudi wuchs in einem Teil des nördlichen Blocks auf, welcher weniger von sozialen Brennpunkten umringt war. Ihre Eltern verstarben früh (bei einem Wanderunfall, wie es heißt), sie war erst 2 Jahre alt. Zufällige Ereignisse führten sie zu einem Sensei in eine nahe gelegenes asiatisches Kloster, wo sie den größten Teil ihrer Kindheit und ihre ersten Jahre der Schulzeit verbrachte.

Früh als Kind begann ihre Ausbildung im Kampfsport, der sie sehr diszipliniert von den hiesigen Meistern erlernte und nach kam. Dennoch bewahrte sie sich ihre Eigenständigkeit, was ihr zuweilen den Ruf einer gewissen „Widerspenstigkeit“ zu Teil werden ließ.

Im Alter von 12 Jahren hätte sie eigentlich nach der Umschulung in eine staatliche Schule in die 6. Klasse gemusst, wurde aber "vorsichtshalber" in die 5.Klasse zurück gestuft, was zunächst eine schmerzhafte Erfahrung war.

Das bereitete Sudi weniger Kopfzerbrechen, da ihre Ambitionen sowieso eher beim Kampfsport lagen, als bei Mathematik oder irgendwas anderem.

Beruf

Nach der Schule fing sie gleich als Lehrerin in einer Kampfschule an, nicht nur um dort zu Unterrichten. Sie wollte auch selber der Reihe nach im DAN wachsen. Sudi hat den 7. DAN „Nanadan“, was in einer so kurzen Zeit höchst ungewöhnlich ist.

Auf Grund der miserablen wirtschaftlichen Gesamtsituation aller Bürger, wurden auch bei Sudi die Schüler immer weniger, bis sie schließlich ihr Angebot zum Kampfsport auszubilden, ganz zurückziehen musste und Arbeitslos wurde. Immer weniger Menschen gaben Geld für etwas aus, wovon sie keinen unmittelbaren Nutzen hatten.

Vorlieben

Sudi mag alles was rosa ist, irgendwie verträumt und verspielt. Sie hat Hausschuhe die wie kleine pinkfarbene Häschen aussehen, mit Öhrchen dran. Eine Vorliebe die bei ihrem Gatten auf schieres Unverständnis stößt.

Außerdem mag Sudi Schmuck, wenn er schlicht und edel aussieht, und zuweilen mal einen Eierlikör. Dann aber wirklich nur einen.

Eine besondere Freude ist es Orangensaft zu trinken, da es den nur noch zu unbezahlbaren Preisen gibt, weshalb er auch fast nie getrunken wird.

Abneigungen

Sudi hat eine beinahe militante Abneigung gegen Lügen und Quacksalber. Mit beidem hat sie gelegentlich zu tun.

Stärken

Neben ihrer weit entwickelten Kampfkunst überzeugt Sudi durch ihr fantastisches Aussehen. Außerdem hört Sudi gerne zu, sie ist eine gute Zuhörerin.

Schwächen

Sudi vergisst leicht die Zeit bei der Körperpflege und genießt ausgiebige Badezimmer-Aufenthalte, was zuweilen auch schon mal zum Ärgernis für Rod wird.

Wichtigstes Ereignis

Am Samstag, den 10.Juni.3245 war die Empfängnis ihres Kindes, was ein wesentlicher Bestandteil der Handlung darstellt, ohne die alle weiteren Ereignisse nicht möglich gewesen wären.

 

Rod

Rod wurde am Freitag, den 27.10.2332, Sternzeichen Skorpion, im europäischen Block (Pineda de Mar, Katalonien, Spanien) geboren und ist der Eheman von Sudenia Seva. Er wird der Vater de(s/er) Protagonist(en/in)

Rod ist ebenfalls 21 Jahre alt und 1,92m groß. Schlank, sportlich, muskelös, aber nicht muskelbepackt, eher zäh und drahtig. Seine schwarzen Haare trägt er kurz und hat helle Haut.

Eltern – Kindheit

Die Eltern von Rod waren sehr einfache Leute. Rod lebte zwar unbeschwert, aber in sehr einfachen Verhältnissen.

Schulbildung

Rod schloss die Schule mit einem einfachen Schulabschluss ab und beschloss es in Barcelona zu versuchen.

Ausbildung

Im Alter von 17 Jahren zog Rod von Pineda de Mar nach Barcelona, um dort das Handwerk des Schmieds zu erlernen. Er hatte damals bereits einen erheblichen Zeitaufwand betrieben, sich dem Kampfsport zu widmen.

Beruf - Tätigkeit

Nach der Ausbildung sah er in Barcelona beruflich keine Zukunft und zog nach Hamburg, Deutschland, um dort als Schmied zu arbeiten.

Vorlieben

Er mag gelegentlich ein gutes Essen, Bier und Frauen mit langen Beinen und großer Oberweite.

Abneigung

Alles was die Freiheit einschränkt. Ungerechtigkeit, Unterdrückung. Außerdem alles was pink ist, besonders pinkfarbene Handtücher und pinkfarbene Häschenschühchen.

Stärken

Schnelle Auffassungsgabe, Kampfsport, 3. DAN.

Schwächen

Rod neigt dazu jähzornig zu werden. Laufen die Dinge nachhaltig nicht so, wie sie seiner Meinung nach laufen sollten, baut sich in ihm Wut auf, die er dann schlagartig, meistens unverhältnismäßig, gelegentlich sogar gewalttätig ins Freie entlässt.