Soloton-Welle

Als Soloton-Welle versteht man das Energieband, welche von der Anjali aus geht.

Stirbt eine T'haio, wird ihr Leichnahm nach etwa 10 Tagen zu einer kleinen Nova-ähnlichen Erscheinung aufgehen und das knall ganz ordentlich.

Die "Druck-Welle" die davon ausgeht nennt man Soloton-Welle.

Ahnlich wie Chladnische-Klangfiguren, aus einer augenscheinlich einfachen Welle, komplizierte Muster entstehen lassen,

so enthält die Soloton-Welle die Möglichkeit alles Seiende, also alle genetischen Informationen, aber auch die Geschichte und das Wesen der T'haio, zu transportieren und in einem neuen Fötus weiterleben zu lassen.

Die Soloton-Welle überträgt die Dharshana, die den neuen Fötus zum T'haio werden lässt und ihm alles anbietet, was sie bisher gelernt und entwickelt hat. Es wird jedoch nur angeboten, nicht aufgedrängt. Ob der neue Organismus dieses Geschenk annimmt oder nicht ist ihm selbst überlassen.

Die Dharshana hat keinerlei parasitäre Eigenschaften.

Jedoch kann er sich gegen die köperlichen Veränderungen nicht wehren, die passieren in jedem Fall. Alles andere unterliegt seinem freien Willen.