Soloton-Grid2.jpg

soloton.selfhost.eu:8002:weltraumbahnhof

Stand: 26.01.2017

Was ist der Weltraumbahnhof?

Und vor Allem....

Was ist er nicht?

 

Der Weltraumbahnhof ist ein Hypergrid-Teleportcenter mit handverlesenen Zielen im gesamten Hypergrid.

So, das erst einmal vorab.

Was ist der Weltraumbahnhof nicht?
Der Weltraumbahnhof ist keine endlose Liste möglichst vieler Regionen, die alle möglichen Leute gebaut haben und nun erwarten, das sie von vielen anderen Leuten besucht werden.

Für Menschen, die sich für Vollständigkeit interessieren habe ich 2 Einrichtungen geschaffen.

Zum einen den Horner-Kreisel, die "Autobahn-Auffahrt" ins Hypergrid, dort findest du viele Sprungziele über weitere Bahnhöfe, weitere Teleport-Center, denn nur durch eine vernünftige Vernetzung aller Bahnhöfe, ist eine möglichst  vollständige Erreichbarkeit zu erwarten.

Zum anderen habe ich sehr lange Listen auf der WEB-Seite, die Dir eine unglaubliche Vielzahl von Reisezielen anbieten, von denen du an dieser Stelle allerdings nichts erfährst, ausser die Hypergrid-Adresse, ob Voice vorhanden ist oder eine Währung eingeführt. Was dich dort erwartet, kannst du vielleicht vom Namen her ableiten. Tut mir Leid, ich habe diese Listen nicht gemacht, ich habe sie nur verlinkt.

Ich finde es ausgezeichnet wenn sich jemand lieber über diese Listen durchs Hypergrid hangelt, es zeigt Pioniergeist und das respektiere ich immer. Geht mir ja nicht anders, es hat ja einen Grund, warum die Listen da stehen. Und wo sonst sollte ich neue Ziele herbekommen?

Alle diese Listen haben allerdings den Nachteil, dass sie überflutet werden von Regionen, die nicht alle den Wünschen des Suchenden entsprechen und es mit wachsender Zahl der angebotenen Regionen immer schwerer wird, das für einen Selbst passende heraus zu finden.

Und genau an dieser Stelle ist der Weltraumbahnhof anders. Hier befinden sich ausschließlich Ziele, die durch Euch "handverlesen" sind.

"Jaaaaaahhhhh...!!!!" hab ich mir schon oft anhören müssen, "Du stellst dich da als Gridgott auf und meinst zu wissen, was gut oder was schlecht ist. Das kannst du doch gar nicht wissen, die Geschmäcker sind doch grundverschieden."

Wer soetwas glaubt, hat nicht verstanden was der Weltraumbahnhof ist und was ihn ausmacht. Denn ich entscheide im Weltraumbahnhof gar nichts. Ihr/Du entscheide(s)t Alles!!!

Du entscheidest was auf dem Weltraumbahnhof steht und was nicht. Da habe ich überhaupt keinen Einfluss drauf. Ich kann neue Ziele suchen, finden und anbieten, aber ob sie angenommen werden oder nicht, liegt nicht in meiner Hand.

Dieser Vorwurf, den ich mir ein paar Mal bereits anhören musste, geht ja auch von 2 Dingen aus. Erstens wird ja angenommen, ich würde ohne Kenntnis der Situation selbstherrlich entscheiden, was gut ist und was nicht, was natürlich völliger Blödsinn wäre und zum sofortigen Untergang des Weltraumbahnhofs führen würde. Zum Zweiten spicht der, der soetwas sagt, Euch als Reisenden die Fähigkeit zur Enscheidung ab, zu entscheiden was du magst und was Du nicht magst, denn...

Das einzige was ich machen kann ist Lesen und Schreiben.

Ich lese die Logdateien und sehe auf diese Weise was geht, und was nicht. Ich sehe welche Teleporter gerne angenommen werden, und welche seit Monaten nur rumsteht. Und eben genau die sortiere ich aus.

Dieses Aussortieren gefällt mir an meiner Arbeit am wenigsten, weil ich schon phantastische Perlen der Baukunst rausschmeissen musste, die einfach keinen Interessiert haben. Aber so ist das Leben.

Leben ist vor allem eines: Informationsübertragung.

Was war erfolgreich? Und das Erfolgreiche wird weiter gegeben. Im Genom ebenso wie im Weltraumbahnhof. Es ist quasi ein Naturgesetzt, könnte man fast sagen.

Als Beispiel: Wenn sich im Monat 300 Leute für Müllhalden interessieren würden, hätte der Weltraumbahnhof die wohl besten und größsten Müllhalden im Angebot, die es im Hypergrid gibt. Aber das wird nicht passieren, weil sich für Müllhalden niemand interessiert.

Was von interesse ist und was nicht erfahre ich durch die Logdateien und durch die Gespräche mit Reisenden im Weltraumbahnof. Hier findet eine stetige Erweiterung, aber auch eine Selektion statt, die ihr mit eurem Verhalten vorgebt.

Das ist mir am wichtigsten, von Dir zu erfahren, was Du sucht, warum Du auf dem Weltraumbahnhof bist, was die Bewegründe sind. Auf diese Weise kann ich das Angebot für Dich genau so gestalten, wie es von Dir gewünscht wird.

Ich selbst entscheide auf dem Weltraumbahnhof gar nichts.

Ein anderes Beispiel wäre meine kürzlich geschlossene Abteilung "Herbertstraße". Es hatte im Spätherbst 2014 eine erhöhte Abwanderungswelle aus SL gegeben und die Nachfrage nach eindeutigen Adult-Regionen stieg an. Ich machte dafür eine Abteilung auf um 6 Monate später festzustellen, dass die meisten dieser Regione sehr privat sind und man nur mit Fürsprache von jemandem der bereits "drin" ist reinkommt. Die Nachfrage war zwar da, aber das Angebot, welches über den Weltraumbahnhof hätte gemacht werden können, ging gegen Null.

Selbstverständlich kann mich jeder ansprechen und sagen: "Hey, ich hab eine Region die vielleicht von allgemeinem Interesse sein könnte." Ich ich werde umgehend sehen was ich tun kann. Ich bin für solche Tipps immer dankbar und werde sofort erscheinen.

Leider führt das manchmal auch zu langen Gesichtern, wenn ich sagen muss: "Du pass auf, so eine ähnliche Sim habe ich, nachdem sie ein halbes Jahr rumstand, schon mal rausgeworfen. So gut sie auch ist, in Bauweise, thematischer Ausrichtung und Texturierung, aber im Weltraumbahnhof wollen die Reisenden soetwas offenbar nicht." ja dann.....

Tja, und dann ist das Gesicht erst einmal lang. Das tut mir dann auch Leid das sagen zu müssen, jedoch, wenn andere zu Anderen über den Weltraumbahnhof sagen: "Auf´n Weltraumbahnhof, kannst vergessen, steht nur Schrott." und keiner mehr kommt, kann ich den Laden dicht machen und damit ist dann auch keinem geholfen.

Also nicht ich entscheide, was auf dem Weltraumbahnhof steht, sondern ihr. Das ist ein ganz wichtiger Punkt!

Dadurch das ihr ihn benutzt und ich in den Logdateien sehen, welche Ziele gewünscht werden und welche nicht. Ganz einfach.

Ein anderes Thema ist der Name des Grids.

Ich habe die Namen der Grid mit Absicht weggelassen, weil ich im Zuge zunehmender Hypergrid-Aktivitäten den Namen des Grids für irrelevant halte, wie 2 Beispiele deutlich machen.....

Hast du bei Google schon mal gefragt: "Zeig mir mal alle Seiten die auf einem Hetzner - Server laufen." oder "Alle Seiten die bei Strato gehostet werden." Nein, das kommt einfach nicht vor, weil einem, ausser wenn man Statistiker ist, die Antwort auf diese Frage auch nicht weiter bringen würde. Und das Argument, man würde am Gridnamen bereits sehen, ob man mit Problemen rechen muss oder nicht, zieht auch nicht, weil ....

Zum einen stehen auf dem Weltraumbahnhof keine Ziele, die übermäßige Probleme machen (wenn das so wäre stünden sie da nicht), solange man sich an die durch das Hypergrid vorgegeben Spielregeln hält, die technisch fest vorgegeben sind.

Zum Anderen besuche ich doch Menschen und Veranstaltungen und keine Grids. Es geht doch keiner los und sagt: "Oh ich möchte mal wieder ins Odgrid, da sind die Elektronen viel besser, als in anderen Grids." Das passiert einfach nicht. Das kommt nicht vor.

Wer tatsächlich auf der Suche nach einem neuen Grid ist, kann im Weltraumbahnhof jeden Teleporter nehmen und schauen wo der hinführt, es steht in der Betreffzeile drin. Weiterhin habe ich eine Arriba-Grid-Liste vorbereitet. Wer da nicht drin steht, hat ein Vanilla-Grid.

Am Brunnen stehen auch Teleporter, die mal kurz für bestimmte Veranstaltungen aufgestellt werden. Zum Beispiel, mal angenommen, in Dorenas World stünde ein Grid-Geburtstag an und eigens dafür wird eine Region hergerichtet (die allerdings anschließend wieder verschwinden soll), dann ist das selbstverständlich der Geburtstag von Dorenas-World und nicht irgendein Geburtstag irgendeines anderen Grids. Also wenn der Gridname relevant ist, wird er selbstverständlich mit angegeben.

Jedoch grundsätzlich gilt: Das Grid ist eine technische Einrichtung die zu funktionieren hat, nicht mehr. Auch wenn ich nun einigen Datenhausmeistern (wie auch mir selbst) damit auf die Füsse trete, aber so siehts nun mal aus. Das Grid an sich ist völlig tot und somit uninteressant. Interessant wird es erst durch das Leben, welches dem Grid durch die Bewohner eingehaucht wird. Und über diese erfährt man durchaus etwas über den Weltraumbahnhof.

Wenn ich am Mittwoch zu Samira Samtanko in den Blue-Wave-Club gehen möchte um Freunde zu treffen, dann gehe ich da hin, weil ich dort Freunde treffen will, ist mir doch egal ob sich der Blue-Wave-Club gerade in Metropolis, im Osgrid oder in Dereos befindet. Ich gehen doch nicht wegen des Grid dahin, sondern wegen der Leute die ich dort beabsichtige zu treffen und der Musik.

Ich kann verstehen, das es Menschen gibt, die sich aus Gridnamen noch etwas machen, da sie, wie ich selbst auch, zu einer Zeit angefangen haben, als man zum Grid eine Art Zugehörigkeitsgefühl entwickelt hat.

Aber diese Zeiten sind vorbei. Wer heute aus SL ins OpenSim wechselt und im Weltraumbahnhof ankommt, weiß nicht mal, dass das alles verschiedene Grids sind, weil er/sie das nie kennengelernt hat. Und tatsächlich, wie alles im Internet, spielen die Dinge im Großen und Ganzen zusammen. Nicht einzeln.

Dazu noch kurz 2 Dinge. Zum einen steht der Gridname in der Betreffzeile des Teleporters, sogar die gesamte Sprungadresse, für die, die es unbedingt genau wissen müssen, zum Anderen gibt es welche (Accueil Francogrid als Beispiel) die schreiben den Gridnamen mit in den Regionsnamen rein und dann steht er durchaus auf dem Weltraumbahnhof weithin sichtbar zu lesen.

Aber anderen Sim-Betreibern scheint das offenbar auch nicht so wichtig zu sein, da sie es sonst ja alle machen würden.

Eine Erfahrung die sich aus Gesprächen immer wieder ergibt ist die, dass mir Reisenden erzählen, wie schön einfach es durch den Weltraumbahnhof geworden ist, gut informiert durch das Hypergrid zu reisen und sie oft gar nicht mehr wissen, in welchen Grid sie sind, es ihnen aber auch egal ist, weil....


Sie sind ja da.
Das ist DAS was zählt.


Ein Ziel erreicht zu haben, sonst nichts.